Haarlaser

Haarfreie Beine dank

Für glatte, haarfreie Beine nehmen viele Frauen – und auch Männer – noch immer große Mühen auf sich. Einen Schlussstrich unter ständiges Rasieren, anstrengendes Zupfen und schmerzhaftes Epilieren und Herausreißen zu ziehen, verspricht die Lasertechnologie. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass Laserpulse das Melanin in der Haarwurzel erwärmen und auf die Weise die Haarwurzel veröden können. Je mehr Melanin das Haar enthält, desto wirkungsvoller ist diese Vorgehensweise. Deswegen können dunkle Haare auch am besten behandelt werden. Weiße Haare können auf diese Weise leider nicht entfernt werden, weil sie kein Melanin enthalten.

Klassische Laserbehandlung

Bei der klassischen Laserbehandlung werden Temperaturen von bis zu 72 Grad Celsius erreicht. Das ist bei dieser Technik wichtig, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Allerdings gibt es auch in der Haut Melanin, das die Wärme aufnimmt. Und auch die Blutgefäße können die Wärme aufnehmen. Daher kann bei der herkömmlichen Lasertechnik das Gewebe anschwellen. Sogar Verbrennungen dritten Grades sind möglich. Beides ist schmerzhaft. Anders verhält es sich bei der modernen SHR-Technologie.

Buchen Sie Ihre Behandlung jetzt Online

Wird geladen ...